Sperrung Chemnitzer Straße geht in nächsten Bauabschnitt

Ab Freitag: Bereich zwischen Autohaus und Grünlandweg gesperrt - bisheriger Abschnitt wieder freigegeben

Die Sperrung der Chemnitzer Straße geht in den nächsten Bauabschnitt. Ab Freitag (13. Mai) ist auf der Chemnitzer Straße der 2. Bauabschnitt aktiv. Dieser beläuft sich von Mitte Autohaus bis kurz vor die Einmündung Grünlandweg. Der bisherige gesperrte Bereich wird für den Fahrverkehr wieder freigeben. Die allgemeine Umleitung und die des ÖPNV über den Ostring und die Hohensteiner Straße bleiben unverändert bestehen.

Seit 15. März laufen die Bauarbeiten an der Gashauptleitung auf der Chemnitzer Straße zwischen der Hohensteiner Straße und dem Ostring. Die Umleitung verläuft über den Ostring sowie die Hohensteiner Straße und ist entsprechend ausgeschildert. Die Haltestellen „Hohensteiner Straße“ und „Ostring“ können durch den ÖPNV nicht angedient werden. Ersatzhaltestellen werden auf dem Ostring in Höhe Zufahrt Kaufland sowie an der Hohensteiner Straße 36 und Chemnitzer Straße 22 entsprechend eingerichtet. Die Sperrung wird in Bauabschnitten bis zur Hohensteiner Straße bis voraussichtlich Ende September andauern.       


Auf der Anna-Esche-Straße und Christophstraße wird ab dem 25. April die Erneuerung der Trinkwasserleitung durch den zuständigen Versorgungsträger durchgeführt. Hierbei erfolgt eine abschnittsweise Vollsperrung in vier Bauabschnitten um den Anwohner- und Lieferverkehr bestmöglich zu gewährleisten. Der erste Abschnitt (Zeitraum 25.04.-03.06.2022) erfolgt zwischen der Burgstädter Straße und der Straße An der Großsporthalle. Die weiteren Abschnitte (An der Großsporthalle bis Ludwigsplatz und Ludwigsplatz bis Peniger Straße, Einbindung in die Burgstädter Straße) schließen sich danach lückenlos an. Während der Bauarbeiten kann die Vollsperrung aus sicherheitstechnischen und bautechnologischen Gründen für Anlieger nicht befahren werden. Die Zufahrt für Rettungsdienste ist unter Baustellenbedingungen jederzeit gewährleistet.


Seit 8. März ist die Wolkenburger Straße (S 249) zwischen der Kreuzung Bräundsorfer Straße/Am Gemeindewald und Bodenreform/S 241 voll gesperrt. Grund sind hier Bauarbeiten zur Fahrbahnsanierung. Die Umleitung verläuft für beide Fahrtrichtungen über die S 241 – S 57 Mühlau, Hartmanndsorf sowie S 242 und ist entsprechend ausgeschildert. Der ÖPNV wird ebenfalls entsprechend umgeleitet. Für die Linie 127 entfallen die Haltestellen „Wolkenburger Straße“ und „Bräunsdorfer Straße“ ersatzlos. Die Dauer der Sperrung beträgt voraussichtlich 3 Monate. Im direkten Anschluss beginnt der zweite Bauabschnitt zwischen der S 241 und Ortseingang Kaufungen was eine Vollsperrung für ca. einen Monat nach sich zieht.


Die Bauarbeiten am Feldsteig im OT Pleißa gehen weiter. Seit 7. März ist dieser deshalb wieder zwischen der Einmündung Pleißenbachstraße und der Hausnummer 4 voll gesperrt. Die Umleitung verläuft wieder analog der Sperrung im letzten Jahr, über die provisorisch angelegte Baustraße.

Weitere Sperrungen im Stadtgebiet finden Sie hier.