Autokino in L.-O. lädt ein

Apollo-Filmtheater und Stadthalle organisieren gemeinsames Projekt

Durch die wegen der Corona-Pandemie nötigen Hygiene- und Abstandregeln sind die an sich schon seit vielen Jahren nur noch von wenigen Enthusiasten betriebenen Autokinos wieder beliebt geworden. Das erste Autokino in Limbach-Oberfrohna startete deshalb am 15. Mai als gemeinsames Projekt des Apollo-Filmtheaters und der Stadthalle. Als Platz wurde der hintere Teil der Kellerwiese ausgewählt, der auch von Fahrschulen als Übungsplatz genutzt wird. Von Donnerstags bis Sonntag werden ab 17 Uhr Filme gezeigt. Kinobetreiber Olaf Müller verspricht eine bunte Mischung aus Filmklassikern und neueren Streifen. Auf dem Gelände finden rund 70 Autos Platz und wie bei anderen Autokinos üblich, wird der Ton über das Autoradio übertragen.

Das Programm ist unter www.kino-apollo.de zu finden. Mehr Infos und Kartenvorverkauf gibt es entweder auf der Website des Apollo-Filmtheaters oder der Stadthalle. Ein PKW-Ticket für bis zu zwei Erwachsene und drei Kinder (jünger 14 Jahre) aus dem eigenen Haushalt kostet 20 Euro. Tickets können ausschließlich online erworben werden. Beim Kauf der Karten können auch Getränke und Snacks vorbestellt werden. Diese dürfen, anders als beim normalen Kino, aber auch von zu Hause mitgebracht werden.

Da das erste Wochenende mit insgesamt nur 40 Autos für die Veranstalter enttäuschend verlief, ist noch offen, ob das Angebot auch in den kommenden Wochen aufrecht erhalten werden kann. Deshalb wäre es schön, wenn noch mehr Limbach-Oberfrohnaer das neue Autokino einfach einmal ausprobieren. Maskottchen LIMBO, der am ersten Tag kleine Geschenke verteilte, würde sich auf alle Fälle riesig freuen.