Limbach-Oberfrohna
tschechische Version
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Aktuelles

Eine Seite zurück  Zur Startseite  E-Mail  Zu den Favoriten hinzufügen Zur Anmeldung
 

Neues aus dem Stadtgeschehen

 
 
 
 
Aktuelle Meldungen der Polizeidirektion Zwickau finden Sie hier.
 
 
Baumfällungen im Stadtgebiet

Nach dem Abarbeiten der dringendsten Sturmschäden werden bis Ende Februar durch den Bauhof oder Fachfirmen einige Bäume im Stadtgebiet gefällt. Unter anderem auf dem Standort des zukünftigen Bauhofs an der Ecke Burgstädter Straße/Friesenweg. Die dort befindlichen Pappeln werfen bei jedem Sturm Äste ab und weisen zudem Stammschäden auf. Bei weiteren Bäumen sind Wurzelschäden durch die Bauarbeiten zu erwarten. Für die gefällten Bäume wird nach den Baumaßnahmen an dem Standort eine neue Baumreihe angepflanzt. Auch an der Kaufunger Straße am Ortseingang von Wolkenburg muss die Stadt zur Herstellung der Verkehrssicherheit mehrere Birken entfernen, die bereits absterbend sind. Als Ausgleich wird in Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde später an der Stelle eine Hecke neu angelegt. Auch am Parkplatz beim Waldstadion werden fünf Pappeln durch eine Fachfirma gefällt. In den beiden vergangenen Stürmen waren dort jeweils Bäume umgestürzt, weil diese keine richtigen Wurzeln mehr haben oder ungeschützt stehen. Danach konnte der gesperrte Parkplatz wieder zur Nutzung freigegeben werden. Einzelne, aus verschiedenen Gründen geschädigte, Bäume werden auch am Rathaus, auf dem Rathausplatz, auf dem Ludwigsplatz, an der Waldenburger Straße und an der Straße Am Gemeindewald gefällt. Hier sollen jeweils Ersatzpflanzungen an gleicher Stelle erfolgen.

Die im Zusammenhang mit der Sanierung der Außensportanlagen des Albert-Schweitzer-Gymnasiums erforderlichen Fällungen entlang der Grundstücksgrenze zur Luther- und Ingelheimer Straße sind ebenfalls bereits erfolgt. Diese waren nötig, um die zukünftige Laufbahn anzulegen und den Zaun sowie Ballfanganlage zu bauen. Auch für den Neubau der Turnhalle in Pleißa müssen im Februar mehrere Bäume an der Grenze zur Hohensteiner und Kurzen Straße weichen, weil diese teilweise im Baufeld stehen beziehungsweise aufgrund der Baumaßnahme nicht erhalten werden können.

 
 

Bekanntmachung
der bevorstehenden Wahl des Friedensrichters
der Stadt Limbach-Oberfrohna und seines Stellvertreters

Die Stadt Limbach-Oberfrohna sucht für ihr Stadtgebiet
einen Friedensrichter (m/w)
sowie einen Stellvertreter (m/w).

Dieses Ehrenamt kann grundsätzlich jeder interessierte Einwohner übernehmen, ausgeschlossen sind jedoch Rechtsanwälte, Notare, Richter, Staatsanwälte sowie Polizei- und Justizbedienstete. Sie sollten mindestens 30 und höchstens 70 Jahre alt sein. Die Friedensrichterin oder der Friedensrichter wird für fünf Jahre vom Stadtrat gewählt und kann auch wiedergewählt werden. Die Stadt kann von den Bewerbern eine schriftliche Erklärung, dass keine Ausschlussgründe nach § 4 Abs. 2 bis 5 des Sächsischen Schieds- und Gütestellengesetzes vorliegen, verlangen.
Die Aufgabe der Friedensrichter besteht darin, außerhalb eines Gerichtsverfahrens kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zu schlichten und Sühneversuche durchzuführen. Die Palette der Schlichtungsthemen reicht dabei von Nachbarschaftsstreitigkeiten über Ärger mit dem Vermieter bis hin zu Körperverletzung, Hausfriedensbruch, Beleidigung oder Sachbeschädigung.
Die Stellen müssen zum 18. Juli 2018 neu besetzt werden. Wer im Stadtgebiet wohnt und Interesse an der Aufgabe hat, wird gebeten, sich schriftlich bis zum 31. März 2018 unter folgender Anschrift zu bewerben:
Stadtverwaltung Limbach-Oberfrohna
Fachbereich Zentrale Dienste
Rathausplatz 1 | 09212 Limbach-Oberfrohna
Nähere Auskünfte über das Amt erhalten interessierte Einwohner unter der Rufnummer 03722/78-242.
Für Interessierte bietet die Stadtverwaltung zunächst einen unverbindlichen Besprechungstermin nach näherer Absprache an.

Schöffenwahl 2018

Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Gesucht werden auch in unserer Stadt und der Gemeinde Niederfrohna Frauen und Männer, die am Amtsgericht Hohenstein-Ernstthal und Landgericht Zwickau als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen. Mehr dazu erfahren Sie hier.
 
 
Sperrung Untere Dorfstraße in Bräunsdorf

Ab Montag den 12. Februar 2018 ist auf Grund von Kanalarbeiten im Ortsteil Bräunsdorf die Untere Dorfstraße (K 7313) in Höhe der Hausnummer 1 gesperrt.

Die Umleitung in Fahrtrichtung Bräunsdorf erfolgt nur für Pkw über die S 249 und Bodenreform. Für die entgegengesetzte Fahrtrichtung sowie für Lkw ist die Umleitung über die Kirschallee, Folgenstraße (K7317), Waldenburger Straße und Frohnbachstraße ausgeschildert.

Die Bedienung des Öffentlichen Personennahverkehrs muss durch die Sperrung bis einschließlich Haltestelle Wendeschleife entfallen. Eine Ersatzhaltestelle ist auf der Oberfrohnaer Straße am ehemaligen Gasthof "Zur Linde" eingerichtet. Die Dauer der Maßnahme wird sich auf etwa zwei Wochen belaufen.
 
 
Jugendhaus Winterferien-Aushang18
 
 
logo Esche-Museum

Knüpf‘ dich wärmer!

Das Programm führt für Anfänger in die Technik des Knüpfens ein und zeigt wie flauschige Resultate entstehen. Bitte beachten: Es ist ein wenig Geduld nötig, da sich die Ergebnisse erst allmählich zeigen. Erfahrene Knüpfer lernen noch ein paar Techniken dazu und profitieren von den Erfahrungen der Museumspädagoginnen im letzten Jahr…

Wann? Am 15. und 20. Februar 2018, jeweils von 14 bis 16 Uhr

Im Eintrittspreis fürs Museum ist das Material enthalten (Erwachsene: 4 Euro, Kinder: 2 Euro). Kinder ab dem Grundschulalter und Erwachsene sind herzlich willkommen. Um vorherige Anmeldung unter Telefon: 03722/93039 oder per E-Mail: eschemuseum@limbach-oberfrohna.de wird gebeten.

 
 

Die neue Kreisnaturschutzstation des Landkreises Zwickau
Ein- und Ausblicke


Thema des nächsten Vortrags des NABU-Regionalverbandes Erzgebirgsvorland e.V. ist die neue Kreisnaturschutzstation des Landkreises Zwickau.

Maximilian Fraulob und Denis Klein möchten sich als neue Mitarbeiter vom Landratsamt im Landschaftspflegeverband Westsachsen e.V. vorstellen. Sie werden Einblicke in ihre Ideen gewähren und Aktionen für die neue Naturschutzstation vorstellen, sowie einen Ausblick geben, wie sie sich die Arbeit mit Verbänden und Akteuren in Bezug auf Öffentlichkeitsarbeit und Pflegeeinsätze vorstellen.

Der Vortrag findet am 20. Februar 2018 um 19 Uhr im Gasthof Rußdorf, Waldenburger Straße 150, statt. Der Eintritt ist frei.

Thomas Polster

 
 
Lesung Bibo Tellkamp
 
 
Ein Spaziergang durchs alte Rußdorf

Peter und Sabine Barth haben sich im Rahmen ihrer Mitgliedschaft im Förderverein Esche-Museum e.V. speziell mit der Geschichte ihres Ortes beschäftigt.

Sie haben sich zu einem Spaziergang durch ihr Rußdorf aufgemacht. Was hat sich da im Laufe der Jahre alles verändert! Viel Altes gibt es nicht mehr, Neues ist dazugekommen.
Haben auch Sie Lust, noch einmal auf einen Gang durch das alte Dorf? Dann sind Sie herzlich eingeladen am 22. Februar 2018 um 19 Uhr in den Gasthof Rußdorf, Waldenburger Straße 150. Dort soll es um Handel und Handwerk im alten Rußdorf gehen.

Pressemitteilung
 
 
Logo Bona Vita
Sichern Sie sich Karten für den „Tanz in den Frühling“

Den 28. März 2018 können sich alle Senioren schon einmal dick im Kalender anstreichen. An diesem Tag lädt die Gesellschaft für soziale Betreuung Bona Vita gGmbH von 14 bis 18 Uhr (Einlass ab 13 Uhr) zum beliebten „Tanz in den Frühling“ ein.

Die Schirmherrschaft hat Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel übernommen. Zur Musik der Gruppe „Little Tandem“ können die Besucher das Tanzbein schwingen.

Außerdem sorgen Schautänze der Tanzschule Köhler-Schimmel sowie Vorführungen von Kindergartenkindern für gute Unterhaltung. Auch eine Tombola ist geplant. Ein gemütliches Kaffeetrinken ist im Eintrittspreis von 7 Euro bereits enthalten.

Karten für den „Tanz in den Frühling“ sind bei Heike Unfried in der Verwaltung der

Gesellschaft für soziale Betreuung Bona Vita gGmbH
Am Hohen Hain 17
09212 Limbach-Oberfrohna

erhältlich. Die Karten können auch telefonisch unter 03722/591911 bestellt und dann zugeschickt werden.
 
 
Bona Vita Stellenanzeige
 
 
© Stadt Limbach-Oberfrohna 2018 | Impressum | Kontakt
Zur Druckansicht