BSZ FÜR BAU- UND OBERFLÄCHENTECHNIK DES LANDKREISES ZWICKAU

Standort Limbach-Oberfrohna

Das Berufliche Schulzentrum für Bau- und Oberflächentechnik in Limbach-Oberfrohna bietet euch folgende Möglichkeiten:

Berufliches Gymnasium - Anmeldung bis 31.03.2021

  • Fachrichtungen Gesundheit & Sozialwesen und Technik mit Schwerpunkt Bautechnik oder Maschinenbautechnik
  • vollwertige gymnasiale Ausbildung bis zur allgemeinen Hochschulreife (Abitur)
  • zusätzliche theoretische und praktische Ausbildung in einem speziellen Zweig
  • Zukunftschancen: Studium an einer Universität/ Fachhochschule/ Fachschule/ Berufsakademie in jeder beliebigen Studienrichtung
  • Vorraussetzungen:

    Nach der Klasse 10 der Mittelschule soll der Notendurchschnitt in den Hauptfächern mind. 2,5 betragen! (unter bestimmten Bedingungen kann der Durchschnitt bis zu 3,0 sein) mindestens dreimal die Note "Gut" in den Fächern Deutsch, Mathematik, Biologie, Chemie, Physik und Fremdsprache vorhanden sein! Keine Note 4 oder schlechter in den Hauptfächern! Es ist auch ein Zugang nach der Klasse 10 des allgemeinbildenden Gymnasiums oder nach einer Berufsausbildung möglich. Dann gelten jedoch besondere Zugangsbedingungen!

Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) Fachrichtung Bautechnik/Holztechnik

  • Berufsvorbereitung für verschiedene Berufe
  • im dualen System (in Betrieb und Berufsschule) oder in rein schulischer Form
  • Die Ausbildung ist identisch mit dem 1. Lehrjahr einer Berufsausbildung, daher ist ein Einstieg problemlos möglich!
  • Das BGJ kann unter Umständen auf die Lehrzeit angerechnet werden.

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) Fachrichtung Bautechnik/Holztechnik

  • einjähriger Bildungsgang oder zweijähriger Bildungsgang in Vollzeitform (Um­set­zung erfolgt auf der Grundlage der gültigen Stundentafel des einjährigen BVJ mit einer Erhöhung der praktischen Anteile u. a. durch Einführung von Werkstatttagen, einem intensiven Betriebspraktikum sowie Arbeitstagen im Betrieb)
  • Förderung der Ausbildungsbereitschaft und Fähigkeiten
  • Vorbereitung auf ein Ausbildungsverhältnis
  • Erreichen des Hauptschulabschlusses

 

Weiterhin ist das BSZ in der Region die Berufsschule für Lehrlinge in den Berufen Maler, Fahrzeuglackierer, Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik, Oberflächenbeschichter, Maurer, Straßenbauer, Straßenwärter, Fliesenleger, Kanalbauer und Tischler. In einigen Berufen werden die Lehrlinge in länderübergreifenden Klassen und Landesfachklassen ausgebildet. Unsere Schule ist Lernort für ca. 1000 Lehrlinge in der dualen Ausbildung und Arbeitsort für ca. 40 Lehrkräfte.

Postanschrift

BSZ für Bau- und Oberflächentechnik des Landkreises Zwickau, Hohensteiner Straße 21, 09212 Limbach-Oberfrohna