Limbach-Oberfrohna
tschechische Version
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Ev. Luth. Kirchgemeinde Limbach-Kändler

Eine Seite zurück  Zur Startseite  E-Mail  Zu den Favoriten hinzufügen Zur Anmeldung
 

Ev. Luth. Kirchgemeinde
Limbach-Kändler

Straße: An der Stadtkirche 5

PLZ / Ort:09212 Limbach-Oberfrohna

Telefon:03722 406117
oder Pfarrer Schubert 03722 406981
oder Pfarrer Vögler 03722 93393


Fax:03722 4082680

E-Mail:kg.limbach_kaendler@evlks.de

Internet:www.kirche-limbach-kaendler.de

Sprechzeiten / Öffnungszeiten Pfarramt:

Mo:    10.00-12.00
Di:     10.00-12.00 und 14.00-18.00
Do:    10.00-12.00 und 14.00-16.00
Fr:     10.00-12.00
Stadtkirche Limbach

Pfarrer:     Andreas Vögler
Pfarrer:     Johannes Schubert


Regelmäßiger Gottesdienst

Sonntag:    09.30 Uhr
Das Foto zeigt die Stadtkirche Limbach.

Freudig und dankbar schauen wir auf über 650 Jahre Kirche in unserem Ort zurück. Unser Gotteshaus im Zentrum der Stadt ist der Mittelpunkt des kirchgemeindlichen Lebens. Sonntags und an den kirchlichen Feiertagen laden wir zu Gottesdiensten und Abendmahlsfeiern ein.
Ganz gleich, ob es normale oder bewegte Zeiten waren, ob es den Menschen gut ging oder Not herrschte, stets wurde im Gotteshaus am Bekenntnis zu Gott festgehalten und aus der Heiligen Schrift Trost, Weisung und Handlungsanleitung empfangen.
Begonnen hat alles durch die Besiedlung der hiesigen Gegend von Nonnen und Mönchen des Benediktinerordens unter dem Leitspruch: "Ora et labora - bete und arbeite".
Als in der Mitte des 14. Jh. die Gegend urbar gemacht wurde, Felder angelegt, Häuser und Ställe entstanden, wurde auch als erster "Gesellschaftsbau" eine kleine Holzkirche errichtet, die 1511 durch eine feste Kirche ersetzt wurde.
Die Kunstgeschichte beschreibt unsere Kirche kurz und knapp:
Saalbau mit dreiseitigem Ostabschluss, Walmdach und Dachreiterturm, 1346 als Dorfkirche erbaut, 1811 erweitert und 1894 mit einem Portalanbau versehen.
Unsere Kirche bietet etwa 450 Menschen Platz und hat eine Höhe von ca. 25 m, die Grundmauern sind 1,20 m dick.


Lutherkirche Kändler

Straße:           Kirchstraße
PLZ / Ort:      09212 Limbach-Oberfrohna



Pfarrer:          Andreas Vögler
Pfarrer:          Johannes Schubert

Regelmäßiger Gottesdienst

Sonntag:         09.30 Uhr
(letzter Sonntag im Monat 14.00 Uhr)

Lutherkirche Kändler

Im Herbst 2002 wurde die Lutherkirche in Kändler 100 Jahre alt. Unsere Vorfahren hatten die Überzeugung: "Eine Kirche gehört ins Dorf". Ihren Turm sollten Menschen von ferne sehen, ihre Glocken die Gemeinde einladen und zum Gebet rufen.
Der Ort Kändler mußte lange auf seine Kirche warten.
Eine erste urkundliche Erwähnung des Ortes "Kenlern" reicht zurück in das Jahr 1375. Bis heute konnte noch nicht genau geklärt werden, wovon der Name abgeleitet wurde.
Im historischen Ortsnamenbuch von Sachsen heißt es dazu:
"Der Name ist eventuell als Siedlung eines Ken(ne)ler zu verstehen, wobei auf dem Land wohl weniger vom mittelhochdeutschen kanne, kannel, jünger kandel `Kanne` (wie im Ortswappen) als vielmehr von kenel `Kanal, Röhre, Rinne`auszugehen ist.
Durch die Entwicklung der Textilindustrie wurde das kleine Bauerndorf Kändler zu einem Industriedorf zwischen Limbach und Chemnitz. Endlich erreichte es 1900 eine Größe, um auch an den Bau einer eigenen Kirche denken zu können.
Der Leipziger Architekt Paul Lange entwarf das Gotteshaus im Jugendstil, dass dann schon 2 Jahre später im Oktober 1902 eingeweiht werden konnte.
In den 100 Jahren ihres Bestehens hat die Kirche viel erlebt.
In den beiden Kriegen wurde sie ihrer Glocken beraubt, weil das Material für die Herstellung von Kanonen gebraucht wurde, eine Bombe schlug zwischen Kirche und Pfarrhaus ein - die Druckwelle zerstörte die schönen Bleiglasfenster und verursachte Schäden im Turm und Dach. Der Aufbau gestaltete sich äußerst mühsam. Manche können sich noch erinnern, dass fast 20 Jahre zum Bild der Kirche Baugerüste gehörten, ohne dass es richtig voran ging.
Es bedurfte der Wendezeit, um die Kirche wieder in alter Schönheit zu restaurieren.
Zur 100-Jahr-Feier wurde ein letztes "Großprojekt" in Angriff genommen. Das Geläut soll wieder dreistimmig erklingen.
Dazu musste der Glockenstuhl erneuert werden, eine neue Glocke wurde gegossen.

 
 
© Stadt Limbach-Oberfrohna 2018 | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt