Türchen 21

Heute ist Wintersonnenwende – der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres 2020

Mit dem 21. Dezember beginnt der astronomische Winter. Denn dieses Datum steht 2020 für die sogenannte Wintersonnenwende und den kürzesten Tag bzw. die längste Nacht des Jahres.

Was ist die Wintersonnenwende?

Wie eingangs bereits angemerkt, markiert die Wintersonnenwende den Beginn des astronomischen Winters. Denn zu diesem Zeitpunkt erreicht die Sonne im Jahreslauf den tiefsten Stand mit Blick auf den Meridiandurchgang bzw. Himmelsäquator der Erde.

Dies ist zugleich auch die längste Nacht bzw. der kürzeste Tag des Jahres, da der Großteil der täglichen Sonnenbahn von der Erde aus unterhalb des Horizonts liegt. Kurzum, länger dunkel ist es an keinem anderen Tag des Jahres. Besonders deutlich lässt sich dieses Phänomen am Polarkreis beobachten, wo während der Wintersonnenwende kein Sonnenaufgang stattfindet. Hier liegt die Laufbahn der Sonne vollständig unterhalb der Horizontlinie.

Auch wenn der Blick aus dem Fenster vielleicht eher nass-trübes Winterwetter zeigt, gibt es Anlass zur Hoffnung. Denn ab heute nähern wir uns definitiv wieder der helleren Periode im Kalender an. Zumindest hier auf der nördlichen Hemisphäre. Bis dahin können wir uns aber auch Zeit mit so großartigen Anlässen wie dem Welttag des Schneemanns am 18. Januar vertreiben.