Heiraten auf Schloss Wolkenburg

Trauungen in Burgen und Schlössern sind originell und werden bestimmt zu einem unvergesslichen Erlebnis für Brautpaar und Festgesellschaft.

Das Schloss Wolkenburg, eine Burganlage, die im letzten Drittel des 12. Jahrhunderts erbaut wurde, stellt heute ein reizvolles Objekt für Eheschließungen dar.

Manch einer mag denken: In so einem alten Gebäude soll ich meine Ehe schließen? Warum nicht!

Sicher, diese mittelalterliche Burg, die erst im 17. Jahrhundert zum Schloss umgebaut wurde, ist noch weiterhin zu restaurieren, aber welche Ehe braucht nicht auch in gewissen Zeitabständen ein neues Make up?

Sehenswert sind der große renovierte Fest- und gleichzeitig Trausaal aus dem 18. Jahrhundert und die Bibliothek, welche um 1800 im neugotischen Stil umgebaut wurde. Umfangreiche Stuckarbeiten, wie Reliefs mit Motiven aus der Antike, sind an den Wänden zu sehen.

Am Schloss und dem angrenzenden Schlosspark finden Sie traumhafte Kulissen für Ihre Hochzeitsfotos.

Im Schlosspark wurden im Auftrag vom Besitzer des Schlosses Detlev Carl Graf von Einsiedel (1737-1810) Eisenkunstgussplastiken aus dem Lauchhammerwerk aufgestellt. Diese sind heute als Kopien wieder vollzählig im Schlosspark zu finden.

Haben Sie einen Musiker, der zu Ihrer Eheschließung spielen möchte? Kein Problem, bei uns steht das Klavier dazu.

Na, nicht Lust bekommen, im Schloss zu heiraten? Ein bisschen fröhlich darfs schon zugehen an einem solchen Tag, an dem sich Altes mit Neuem vereint, an dem so manche Träne des Abschiedes von der Geborgenheit des elterlichen Schoßes fließt, an dem aber nun das gemeinsame Leben mit Unterschrift und Siegel großartig beginnt.

Ein bisschen Schloss darfs ruhig sein denn ganz ehrlich, eines bleibt auf alle Fälle: Hochzeit feiern ist wunderschön!

Mehr Infos zu Schloss Wolkenburg hier.

Impressionen in 360-Grad finden Sie hier.