Limbach-Oberfrohna
tschechische Version
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Klimaschutz

Eine Seite zurück  Zur Startseite  E-Mail  Zu den Favoriten hinzufügen Zur Anmeldung
 

Stadt mit European Energy Award zertifiziert

Anlässlich der 9. Jahrestagung Kommunaler Energie-Dialog Sachsen wurde die Stadt Limbach-Oberfrohna am 7. November mit dem European Energy Award (eea) ausgezeichnet. Sie war damit eine von acht Kommunen und drei Landkreisen, die an dem Tag auf der von der Sächsischen Energieagentur GmbH (saena) durchgeführten Veranstaltung gewürdigt wurden. Während unter anderem Görlitz und Niesky bereits erneut zertifiziert wurden, konnte Limbach-Oberfrohna in diesem Jahr erstmals die Zertifizierung realisieren. Die Stadt beteiligt sich seit 2010 an dem Projekt European Energy Award. 2014 hat der Stadtrat dazu ein energiepolitisches Arbeitsprogramm mit sechs Handlungsfeldern beschlossen. Ein großer Meilenstein für das Handlungsfeld 2 (Gebäudemanagement) war das im Herbst 2015 begonnene Energieeffizienznetzwerk. Damit verbunden sind unter anderem Optimierung von Heizungsanlagen in öffentlichen Objekten sowie Schulungen von Hausmeistern. Als im Jahr 2015 große abgeschlossene Maßnahme ist das Klimaschutzkonzept der Stadt zu nennen, wobei die Kommune eine der ersten Städte in Sachsen war, die dieses fertiggestellt haben. 2015 wurden zudem Energieeffizienzmaßnahmen in der Großsporthalle und bei der Straßenbeleuchtung umgesetzt. Ein weiterer Meilenstein war die Eröffnung der Energieberatungsstelle der Verbraucherzentrale, die seit Januar 2016 regelmäßige Sprechzeiten im Rathaus anbietet. Im Sommer – parallel zu den Vorbereitungen für den „Tag der Sachsen“ stellte sich nun die Kommune der Auditierung und konnte am Ende die Zertifizierung erreichen. Nach der nun erfolgten offiziellen Auszeichnung kann sich die Stadt eea-Kommune nennen und unter anderem an ihren Ortseingangsschildern und auf der Website damit werben. Natürlich kann sich die Verwaltung nicht auf den Lorbeeren ausruhen, denn der eea ist ein stetiger Prozess, der immer wieder abgefragt wird und somit eine ständige Weiterentwicklung in Sachen Energieeffizienz der Kommune fordert. Mehr Infos zum eea und den bereits realisierten Projekten finden Sie auf diesen Seiten.

eea-Auszeichnungsveranstaltung in Dresden

Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel (2. vl.) und die Mitglieder des Energieteams konnten im Beisein des Sächsischen Staatsministers für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt die Auszeichnung entgegennehmen. Durch die Unterstützung des Energieberaters Alexander Schulze von der KEM Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH (3. v.r.) konnte die Stadt die Zertifizierung erreichen.

EFRE-logo

Der European Energy Award® (eea) ist das Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren, mit dem die Energie- und Klimaschutzaktivitäten der Kommune erfasst, bewertet, geplant, gesteuert und regelmäßig überprüft werden, um Potenziale der nachhaltigen Energiepolitik und des Klimaschutzes identifizieren und strukturiert erschließend zu können. Der eea umfasst die zyklischen Verfahrensschritte: Analysieren - Planen - Durchführen - Prüfen – Anpassen und orientiert sich damit am Prinzip einer kontinuierlichen Verbesserung. Im Regelzyklus findet eine jährliche interne oder externe Auditierung statt, um die erreichten Qualitätsstandards anhand europäischer Standards zu prüfen und gegebenenfalls zu zertifizieren. Erfolge der kommunalen Energiearbeit werden nicht nur dokumentiert, sondern bei Erreichung bestimmter Anforderungsstufen auch ausgezeichnet.

Das wichtigste Werkzeug des eea-Programms ist das internetbasierte eea-Management Tool mit einem Maßnahmenkatalog (Umsetzungsstand), einem Arbeitsprogramm (geplante Maßnahmen) und einem Indikatorensystem (Controlling). Es wird ein Energieteam in der Kommune gegründet, welches bei der Umsetzung durch einen eea-Berater unterstützt wird.

Punktesystem
Die Bewertung der Energie- und Klimaschutzpolitik der Städte / Gemeinden erfolgt auf Basis eines Punktesystems. Die grundsätzliche Verteilung der Punkte auf die Maßnahmenbereiche zeigt die nachfolgende Grafik.



Maßnahmenbereich
 
 
© Stadt Limbach-Oberfrohna 2018 | Impressum | Kontakt
Zur Druckansicht 
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen